NRW nennt Bürgern als erstes Land tatsächliche Steuerlast

Düsseldorf (dpa/lnw) - Als erstes Bundesland klärt Nordrhein-Westfalen seine Bürger über ihren tatsächlich gezahlten prozentualen Steueranteil auf. Schon in den Bescheiden, die ab März von den Finanzämtern versandt werden, wird die neue Information stehen. Das kündigte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) am Dienstag in Düsseldorf an. Außerdem werden die Steuerpflichtigen darüber informiert, welche Abzüge vom Bruttoeinkommen der Fiskus insgesamt anerkannt hat. NRW will darüber hinaus Bund und andere Länder überzeugen, die Anreize für die elektronische Steuererklärung zu erhöhen. Walter-Borjans möchte die Frist für Steuerpflichtige, die ihre Erklärung online einreichen, um zwei Monate verlängern.

Infos zur elektronischen Steuererklärung

SOCIAL BOOKMARKS