NRW plant «Härtetest» für digitalen Polizeifunk

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der digitale Polizeifunk soll ab Januar im Großraum Düsseldorf einem «Härtetest» unterzogen werden. «Der Digitalfunk ist das größte deutschlandweite Technologieprojekt für die innere Sicherheit. Wir gehen einen Schritt auf dem Weg zur flächendeckenden Einführung in NRW», kündigte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Dienstag in Köln an. Das neue Funknetz soll ein halbes Jahr lang in Düsseldorf, Mönchengladbach, den Kreisen Mettmann und Viersen sowie dem Rhein-Kreis Neuss getestet werden. «Wenn wir Fehler und Schwächen im System erkennen, unterbrechen wir die Probephase sofort», teilte Jäger mit. Während des Probebetriebs werde der alte, analoge Funk parallel weiter verwendet.

SOCIAL BOOKMARKS