NRW und Rheinland-Pfalz fordern vom Bund Geld für Schulsozialarbeit

Düsseldorf/Mainz (dpa/lnw) - Die beiden rot-grün regierten Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz fordern vom Bund auch künftig Geld für Sozialarbeit in Schulen. Das rheinland-pfälzische Kabinett beschloss am Dienstag in Mainz eine gemeinsame Bundesratsinitiative mit NRW, wie das Familienministerium in Mainz mitteilte. Die Bundesmittel für Schulsozialarbeit im Rahmen des Bildungspakets sollen 2013 eigentlich auslaufen. Die Forderung der Länder ist, dass der Bund weiter Geld für die präventive Arbeit fließen lässt.

Mitteilung Rheinland-Pfalz

SOCIAL BOOKMARKS