NRW unterstützt Stiftung Lesen

Mainz/Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Land Nordrhein-Westfalen ist Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen in Mainz geworden. Auch der Rheinische Sparkassen- und Giroverband sowie das Verlagshaus Egmont Publishing seien dazugekommen, teilte die Stiftung am Freitag in Mainz mit. Die Stiftung Lesen will mithelfen, dass Kinder und Erwachsene genügend Lese- und Medienkompetenz haben und gerne Lesen. Pisa-Studien haben aber Defizite in Deutschland aufgezeigt. Danach können 14,5 Prozent der 15-jährigen Schüler Texte nicht gut lesen und verstehen. Und nur jeder Fünfte liest regelmäßig ein Buch. Der Stifterrat hat 46 Mitglieder darunter Verlage, Medienhäuser und mehrere Bundesländer.

«Durch Vernetzung mit Unternehmen, Politik und Verbänden wollen wir Synergien schaffen und neue Impulse in der Leseförderung setzen», erklärte Hauptgeschäftsführer Jörg Maas. Die 1988 gegründete Organisation richtet unter anderem den bundesweiten Vorlesetag aus.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS