Nach Foul flogen die Fäuste: Schlägerei bei Fußballspiel in Köln

Köln (dpa/lnw) - Nach einem Foul flogen bei einem Fußballspiel der A-Junioren in Köln die Fäuste. Beim Spielstand von 3:2 hatte am Montagabend ein 17-Jähriger, der gefoult wurde, seinen Gegenspieler mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Daraufhin entbrannte eine Schlägerei zwischen einigen Spielern. Es gab nach Polizeiangaben drei Verletzte, von denen zwei mit Kopfblessuren in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Als die Polizei mit vier Streifenwagen eintraf, war die Schlägerei allerdings bereits beendet.

Homepage Kölner Polizei

SOCIAL BOOKMARKS