Nach Überfall auf Immobilienmaklerin: Polizei warnt
DPA
Auf einem Streifenwagen leuchtet das Blaulicht. . Foto: Lino Mirgeler/dpa
DPA

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Vier Tage nach dem Überfall auf eine Immobilienmaklerin in Gelsenkirchen ist der Täter weiter auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit einem Foto nach dem 30-Jährigen. Er soll die Maklerin bei einer Wohnungsbesichtigung am Mittwoch verletzt, gefesselt und beraubt haben. Den Angaben zufolge hatte er die 52-Jährige plötzlich mit einem Messer bedroht. Er nahm ihr Bargeld und Wertsachen ab und ließ sie gefesselt zurück, bevor er mit ihrem Auto flüchtete.

Die Polizei warnte davor, den Gewalttäter anzusprechen oder festzuhalten. Zeugen, die ihn bemerken, sollen umgehend den Notruf wählen. Der 30 Jahre alte David W. war vor dem Überfall aus einer Therapieeinrichtung geflüchtet. Einzelheiten dazu nannte die Polizei mit. Zuerst hatte die «Bild-Zeitung» berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS