Nachbarin rettet 93-Jährige vor dubiosen «Handelsvertretern»
DPA
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
DPA

Waldbröl (dpa/lnw) - Eine aufmerksamen Nachbarin hat in Waldbröl eine 93-Jährige laut Polizei vor zwei dubiosen «Handelsvertretern» gerettet, die ihr einen nicht existenten Bildband für 3000 Euro verkaufen wollten.

Die Nachbarin hatte beobachtet, dass zwei Fremde in die Wohnung der Seniorin kamen und die Polizei alarmiert. Die Beamten trafen in der Wohnung zwei 26 und 31 Jahre alte Männer, die sich laut Mitteilung vom Donnerstag «als reisende Handelsvertreter» ausgaben. Sie hatten der 93-Jährigen gerade den Kauf des Bildbandes für 3000 Euro angeboten - den sie allerdings nicht dabei hatten.

«Die 93-Jährige war auf jeden Fall über die Hilfe ihrer Nachbarin und das Erscheinen der Polizei sehr froh, da sie sich von den fremden Männern unter Druck gesetzt fühlte», so die Polizei. Gegen die Männer wird laut einer Sprecherin nun ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-497864/2

SOCIAL BOOKMARKS