Neonazi-Überfall auf linke Kneipe: Geld- und Bewährungsstrafen

Dortmund (dpa/lnw) - Mehr als drei Jahre nach einem nächtlichen Überfall auf eine linke Szene-Kneipe in der Dortmunder Innenstadt hat das Dortmunder Landgericht die ersten Urteile gesprochen. Sieben bekennende Mitglieder der rechtsextremen Szene wurden am Mittwoch wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs bestraft. Eine Angeklagte muss einen Freizeitarrest verbüßen, drei erhielten Geldstrafen, drei weitere Bewährungsstrafen von bis zu einem Jahr und sechs Monaten. Bei der Attacke waren mindestens zwei Gäste der Kneipe verletzt worden. Außerdem wurde die Fensterfront des Lokals zerstört. Gegen zwei weitere Neonazis wird der Prozess fortgesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS