Neue Landtagskommission beschäftigt sich mit Familienpolitik

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Landtag hat am Freitag eine Kommission zur Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Das Gremium soll eine umfassende Bestandsaufnahme zur Situation der Familien vornehmen und der Landespolitik Handlungsempfehlungen vorlegen. Dabei geht es unter anderem um soziale Milieus, Familienformen, Geschlechterrollen, Orientierungen und Erwartungen von Familien. Der von der SPD-Fraktion vorgelegte Antrag regt auch die Konzeption von Modellprojekten mit vorbeugenden Ansätzen in der Familienpolitik an. Der Kommission werden Abgeordnete aller Fraktionen sowie externe Sachverständige angehören.

Pressemitteilung mit Link zum Antrag

SOCIAL BOOKMARKS