Neue Soldatenausrüstung für Bundeswehr von Rheinmetall

Düsseldorf (dpa) - Infantrie-Einheiten der Bundeswehr in Afghanistan erhalten ab 2013 eine moderne Soldatenausrüstung von Rheinmetall. Mit dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung sei ein entsprechender Vertrag in Höhe von 50 Millionen Euro unterzeichnet worden, teilte der Rüstungskonzern am Dienstag in Düsseldorf mit. Außerdem enthalte die Vereinbarung eine zusätzliche Option über weitere Systeme im Wert von 80 Millionen Euro. Bei der Ausstattung handelt es sich um die sogenannte Gladius-Ausrüstung, mit der eine Infantriegruppe in die vernetzte Operationsführung eingebunden wird. Dabei geht es unter anderem um den Austausch von Daten zur taktischen Lage und zur Position eigener Kräfte.

SOCIAL BOOKMARKS