Neue Strategie soll Erhalt der Artenvielfalt in NRW sichern

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Land Nordrhein-Westfalen will den Naturschutz intensivieren. Eine vom Kabinett beschlossene sogenannte Biodiversitätsstrategie NRW soll den Erhalt von Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräumen für das nächste Jahrzehnt sichern helfen. «Das wilde NRW ist bedroht», sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Mittwoch in Düsseldorf.

Zu den vorgesehenen rund 150 Maßnahmen gehören unter anderem Schutzprogramme für besonders gefährdete Arten, die Halbierung des täglichen Flächenverbrauchs bis 2020 von derzeit zehn auf fünf Hektar und die Wiederherstellung naturnaher Agrarlandschaften.

SOCIAL BOOKMARKS