Neues Kinderbildungsgesetz kommt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die frühkindliche Sprachförderung in den Kitas in Nordrhein-Westfalen soll reformiert werden. Im Düsseldorfer Landtag steht heute die Verabschiedung des geänderten Kinderbildungsgesetzes an. Der umstrittene Sprachtest «Delfin 4» für Vierjährige in Kindertagesstätten wird damit gestrichen. Erzieherinnen sollen die Sprachentwicklung nun durchgängig dokumentieren. Einrichtungen mit besonders vielen Kindern aus bildungsschwachen Familien können zu deren Förderung Extramittel erhalten. Für alle rund 9000 Kitas sieht das neue Gesetz zusätzlich insgesamt 100 Millionen Euro jährlich vor.

KiBiz-Gesetzentwurf

SOCIAL BOOKMARKS