Obduktionsergebnis von Leichen: 50-Jähriger erschoss Tochter
DPA
Ein Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archiv
DPA

Köln (dpa/lnw) - Nach dem Fund von zwei Leichen in Köln hat die Obduktion erste Annahmen bestätigt: Der 50 Jahre alte Vater hat seine 19-jährige Tochter erschossen und sich anschließend selbst getötet. Das Motiv sei weiter unklar, teilte die Staatsanwaltschaft Köln am Donnerstag mit. Die beiden Leichen waren am Dienstagabend in einer Wohnung in Köln gefunden worden. Nachdem der Lehrer mehrere Tage nicht in seiner Schule erschienen war, hatte eine Sekretärin die Polizei verständigt. In der Wohnung fanden die Beamten die Toten und die Tatwaffe.

SOCIAL BOOKMARKS