Ohne Führerschein und Zugticket: Knast
DPA
Ein Fahrgast wird kontrolliert. Foto: Uwe Zucchi/Archiv
DPA

Münster (dpa/lnw) - Erst fuhr er Auto ohne Führerschein, dann immer wieder Zug ohne Ticket - jetzt sitzt ein 41-jähriger Mann in Münster im Gefängnis. Im Zug zwischen Dortmund und Münster sei der Mann aus Geldern als Schwarzfahrer aufgefallen, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Bei der Überprüfung stießen die Beamten auf zwei Haftbefehle - einen wegen Fahrens ohne Führerschein und einen wegen wiederholten Schwarzfahrens. Um eine Haftstrafe von knapp einem halben Jahr abzuwenden, hätte der 41-Jährige 2600 Euro zahlen müssen. Das konnte er nicht.

SOCIAL BOOKMARKS