Oliver Welke fährt vorerst nicht mehr in Türkei-Urlaub
DPA
Oliver Welke ist zu sehen. Foto: Rainer Jensen/Archiv
DPA

Köln (dpa) - Moderator Oliver Welke (51, «heute-show») will angesichts der politischen Entwicklung in der Türkei vorerst nicht mehr in dem Land Urlaub machen. Eine Reise dorthin könne er sich im Moment nicht vorstellen, sagte er am Donnerstagabend in Köln am Rande einer Solidaritätslesung für den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel. Er möge die Menschen dort und es sei wichtig, die Zivilgesellschaft zu stärken. «Aber im Moment hätte ich ein Problem damit, dahin zu fahren», sagte Welke. Yücel selbst habe ja in einem Artikel geschrieben, dass Griechenland «auch schön» sei. «Und da hat er völlig recht.»

Der deutsch-türkische «Welt»-Korrespondent Yücel war im Februar in der Türkei festgenommen worden und sitzt seither ohne Anklage in Haft.

SOCIAL BOOKMARKS