Opa brauchte Geld für kranke Enkelin: Banküberfall

Bielefeld (dpa/lnw) - Ein 60 Jahre alter Bankräuber muss sich trotz angeblich ehrenwerter Motive demnächst vor Gericht verantworten. Der nicht vorbestrafte Arbeitslose aus Enger bei Bielefeld hatte im März dieses Jahres bewaffnet eine kleine Bankfiliale im westfälischen Hiddenhausen überfallen. Von der einzigen Angestellten forderte der Mann 50 000 Euro - für die Behandlung der kranken Enkelin, fügte er als Erklärung hinzu. Das inzwischen sieben Jahre alte Mädchen sei mit einem Herzfehler zur Welt gekommen, sagte Staatsanwalt Christoph Mackel am Dienstag. Während des Banküberfalls wurde dem Mann die Sache aber zu heiß. Er verschwand, und stellte sich wenige Tage später der Polizei. Ein Prozesstermin ist noch nicht bekannt.

SOCIAL BOOKMARKS