Opel-Gespräche sollen im Mai fortgesetzt werden

Bochum (dpa/lnw) - Die Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag für die Beschäftigten des vor der Schließung stehenden Bochumer Opel-Werks sollen Anfang Mai fortgesetzt werden. Bei einem Gespräch am Donnerstag dieser Woche habe der Betriebsrat unter anderem Nachbesserungen bei Austrittsprogrammen und verbindliche Festlegungen für Ersatzarbeitsplätze gefordert, heißt es in einem am Freitag in dem Werk verteilten Schreiben des Betriebsratsvorsitzenden Rainer Einenkel, das der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Ein Opel-Sprecher wollte den aktuellen Stand der Verhandlungen auf Anfrage nicht kommentieren.

SOCIAL BOOKMARKS