Otto-Chef Schrader neu im Beirat des Oetker-Konzerns

Bielefeld (dpa/lnw) - Wechsel im einflussreichen Beirat des Oetker-Konzerns: Ausgeschieden ist Ulrich Lehner, Mitglied des Gesellschafterausschusses der Henkel AG & Co. KGaA, wie die Oetker Gruppe am Dienstag mittelte. Für ihn trat Hans-Otto Schrader, Vorstandsvorsitzender der Otto Group in den Beirat ein. Für die Gesellschafter sind August Oetker als Vorsitzender sowie Alfred Oetker und Rudolf Louis Schweizer im Beirat. Weitere Mitglieder sind Christoph v. Grolman (TBG Ltd.), Andreas Jacobs (Jacobs Holding AG) und der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa AG, Carsten Spohr.

Ein stellvertretender Vorsitzender werde noch gewählt, hieß es in der Mitteilung. Medien hatten in den vergangenen Wochen über die Besetzung dieses Postens spekuliert. Im Streit der Gesellschafter solle Alfred Oetker stellvertretender Vorsitzender werden, hieß es in den Berichten. Im Gegenzug sollten die älteren Geschwister mehr Spielraum für die Geschäftspolitik der Reederei Hamburg Süd bekommen. Die Reederei erwirtschaftet die Hälfte des Konzernumsatzes. Unstimmigkeiten unter den Gesellschaftern sollen die Verhandlungen über eine mögliche Fusion der Reederei mit dem Mitbewerber Hapag Lloyd im März 2013 gestoppt haben.

SOCIAL BOOKMARKS