Paderborn in der Erfolgsspur zurück: 4:2 gegen Eintracht Frankfurt

Paderborn (dpa) - Der SC Paderborn ist mit einem 4:2 (2:2) gegen Eintracht Frankfurt in die Erfolgsspur zurückkehrt. Nach zwei sieglosen Partien sorgten Nick Proschwitz (6. Minute), Mehmet Kara (18.), Lukas Rupp (58.) und Jens Wemmer (64.) am Sonntag im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga wieder für einen «Dreier». Die Gegentreffer erzielten Benjamin Köhler (26.) und Alexander Meier (42.). Vor 15 000 Zuschauern im Energieteam-Stadion war es bereits der 13. Saisonsieg für Paderborn. Der Bundesliga-Absteiger aus Frankfurt verlor durch die vierte Niederlage in dieser Spielzeit die Tabellenführung.

Nach dem 1:5 in Fürth und dem 2:2 gegen Dresden hatten sich die Paderborner einiges vorgenommen und legten flott los. Schon nach 18 Minuten stand es 2:0 durch den 15. Saisontreffer von Proschwitz und das Tor von Kara. Die Frankfurter verkrafteten den Doppelschlag gut. Mit einem herrlichen Freistoß aus 18 Metern in den Winkel schaffte Köhler den Anschlusstreffer und Meier nach unglücklicher Eintracht-Abwehr aus Nahdistanz das 2:2.

Nach dem Wiederanpfiff war von dem Schwung der Hessen nichts mehr zu spüren - passiv und uninspiriert bewegten sie sich auf dem Platz. Diese Lethargie nutzten die Gastgeber konsequent. Nach einer Vorlage von Proschwitz rannte Rupp auf und davon und schoss das 3:2. Für die Vorentscheidung sorgte schließlich Innenverteidiger Wemmer, der eine schöne Einzelaktion mit dem 4:2 abschloss.

SOCIAL BOOKMARKS