Parkhaus-Überfall in Werdohl: Mann in Untersuchungshaft
DPA
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
DPA

Werdohl (dpa/lnw) - Nach einem versuchten Überfall auf einen 55-Jährigen in einem Parkhaus im Sauerland hat die Polizei einen mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 33-Jährige soll das Opfer am Samstagmorgen in einem Parkhaus in Werdohl (Märkischer Kreis) mit einem Messer schwer verletzt und Geld verlangt haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilten. Der Mann konnte den Räuber aber mit Reizgas in die Flucht schlagen.

Ein Zeuge hatte nach dem Überfall ein Handy gefunden, dass der mutmaßliche Täter wohl auf der Flucht verloren hatte. Dadurch konnte die Polizei den 33-Jährigen aus dem benachbarten Neuenrade ermitteln. Ein Haftrichter schickte ihn wegen des Verdachts auf versuchten Mord und versuchten schweren Raub in Untersuchungshaft.

SOCIAL BOOKMARKS