Peter-Boenisch-Gedächtnispreis an «Handelsblatt»-Journalisten

Moskau/Düsseldorf (dpa/lnw) - Der renommierte Peter-Boenisch-Gedächtnispreis geht in diesem Jahr an Oliver Bilger vom «Handelsblatt» und die russische Kulturjournalistin Xenia Reutowa. Mit der Auszeichnung ehrt das zivilgesellschaftliche Forum Petersburger Dialog junge Journalisten, die mit ihren Berichten zu einem besseren Verständnis zwischen Deutschen und Russen beitragen. Die Jury lobte Bilger für vielfältige Texte mit kritisch-offenem Blick. «Ich betrachte die Auszeichnung als Ansporn für meine weitere Arbeit in Moskau», sagte der 32-jährige Russland-Korrespondent der Zeitung mit Sitz in Düsseldorf am Mittwoch dpa. Die Preisträger erhalten je ein Reisestipendium in Höhe von 2000 Euro.

Über Peter-Boenisch-Preis

SOCIAL BOOKMARKS