Peter Peters folgt Reinhard Rauball als 1. DFB-Vizepräsident
DPA
Fritz Keller, der neue DFB-Präsident, gestikuliert bei seiner Rede. Foto: Boris Roessler
DPA

Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Peter Peters ist auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt zum 1. Vizepräsidenten gewählt worden. Das Vorstandsmitglied des Bundesligisten FC Schalke 04 folgt dem nach zwölf Jahren ausgeschiedenen Reinhard Rauball. Im Amt bestätigt wurden Rainer Koch als 1. Vizepräsident für den Amateurbereich und Friedrich Curtius als Generalsekretär. Ebenso sitzen Schatzmeister Stephan Osnabrügge und DFL-Geschäftsführer Christian Seifert weiter als Mitglieder im 20-köpfigen Präsidium. Zuvor war Fritz Keller wie erwartet zum neuen DFB-Boss gekürt worden.

SOCIAL BOOKMARKS