Petra Bosse-Huber wird Auslandsbischöfin der EKD 

Düsseldorf/Hannover (dpa/lnw) - Petra Bosse-Huber wird die erste Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland trete als erste Frau das Amt an, teilte die EKD am Freitag in Hannover mit. Die 53-Jährige folgt zum 1. Januar 2014 auf Martin Schindehütte und übernimmt die Leitung der Abteilung «Ökumene und Auslandsarbeit».

«Gerade angesichts der tiefgreifenden Folgen der Globalisierung und der interreligiösen Herausforderungen gewinnt das Ringen der Kirche um ein gemeinsames Zeugnis des Evangeliums zunehmend an Bedeutung», sagte Bosse-Huber in Düsseldorf. Im Januar war die dreifache Mutter bei der Wahl zum Nachfolger von Nikolaus Schneider als Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland unterlegen.

Mitteilung EKD

SOCIAL BOOKMARKS