Pfarrer zu Laschets 60. Geburtstag: «Bewahre deine Klarheit»
DPA
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vom Heimat-Pfarrer bis zum Ex-Konkurrenten um den CDU-Vorsitz - zu seinem 60. Geburtstag hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet zahlreiche Glückwünsche erhalten. Als einer der ersten Gratulanten hinterließ der im Vorsitzenden-Wettkampf unterlegene Friedrich Merz am Donnerstag die Grußbotschaft bei Twitter: «Bleib fröhlich und gesund. Dir und uns allen wünsche ich viel Erfolg im Super-Wahljahr 2021!(FM)»

Sein langjähriger Heimat-Pfarrer Monsignore Heribert August wünschte ihm: «Lieber Armin, bewahre Deine Klarheit». Im Interview des Kölner Bistumsportals «Domradio» plauderte der Ehrendomkapitular im Bistum Aachen über viel Persönliches. Seit er den damals 24-Jährigen 1985 getraut habe, habe sich Laschet verändert. «Er ist ruhiger geworden. Nachdenklicher. Abwägender», bilanzierte Monsignore Heribert August an Laschets Ehrentag. Der CDU-Chef gehe inzwischen sehr gradlinig seinen Zielen nach. «Religiös praktiziert er als Katholik, wenn er zeitlich kann.»

Bevor der gebürtige Aachener seinen Hut für den Bundesparteivorsitz in den Ring geworfen habe, habe er seinen Heimat-Pfarrer gefragt: «Was würdest du machen, kandidieren und dann in der Zukunft das machen, was mich erwartet?» Und der 73-Jährige Priester antwortete laut eigener Erinnerung: «Armin, ich kenne dich jetzt schon so lange. Du bist von 16 Jahren an immer in der Politik gewesen. Du hast das Möglichste daraus gemacht. Ich kann mir schwer vorstellen, dass ein Mann wie Du, der sich so in der Politik engagiert hat, kurz vor dem Höhepunkt der Möglichkeiten Schluss macht. Also: Versuch es.» Am Ende habe er dem früher in Kampfkandidaturen schon öfter Gescheiterten erklärt: «Wenn es klappt, ist es wunderbar, wenn es nicht klappt, weiß ich, dass Du ein Mensch bist, der auch damit fertig wird.»

© dpa-infocom, dpa:210218-99-493462/2

SOCIAL BOOKMARKS