Phoenix Contact erwartet 1,5 Milliarden Umsatz

Blomberg (dpa/lnw) - Der ostwestfälische Elektronikzulieferer Phoenix Contact rechnet im Geschäftsjahr 2011 mit 1,5 Milliarden Umsatz. Das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies sagte der Geschäftsführer des Familienunternehmens, Roland Bent, am Mittwoch auf der Automatisierungs-Fachmesse SPS/IPC/Drives in Nürnberg nach Angaben einer Sprecherin. Zum erwarteten Gewinn machte Bent keine Angaben. Die Zahl der Mitarbeiter werde weltweit bis zum Ende des Jahres um 1000 auf gut 12 000 steigen. Die Firma stellt elektronische Teile und Anlagen zum Bau von Fahrzeugen, für Windkraft, Solartechnik sowie für Infrastrukturbereiche wie Wasser/Abwasser und Verkehr her.

Startseite

SOCIAL BOOKMARKS