Piene-Ausstellung in Teheran eröffnet

Teheran (dpa) - Das Museum für Zeitgenössische Künste (TMOCA) in der iranischen Hauptstadt Teheran hat am Dienstag erstmals eine Einzelausstellung von Otto Piene eröffnet. In Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Galerie Breckner soll die Ausstellung «Rainbow» mit etwa 90 Werken des ZERO-Künstlers bis zum 25. Mai im TMOCA laufen.

«Diese Ausstellung kann als Brücke dem kulturellen Austausch zwischen dem Iran und Deutschland dienen», sagte Museumsleiter Madschid Mollanorusi in seiner Eröffnungsrede. Er bezeichnete Piene als einen der einflussreichsten Künstler Europas.

Piene starb im vergangenen Juli mit 86 Jahren in Berlin. Er hatte die Ausstellung im Iran noch mitkonzipiert. Die TMOCA wurde 1977 eröffnet und gilt seitdem als wichtiges Kunstmuseum im Iran.

SOCIAL BOOKMARKS