Pokal-Hit Bayer gegen Bayern - Gladbach beim Drittligisten Bielefeld

Leverkusen (dpa/lnw) - Bayer Leverkusen will heute im Viertelfinale des DFB-Pokals Titelverteidiger Bayern München bezwingen. Favoritenschreck Arminia Bielefeld möchte auch noch Borussia Mönchengladbach (19.00 Uhr) aus dem Wettbewerb werfen.

Die Vorzeichen für Bayer 04, wie 2009 den 17-maligen Rekordgewinner am Einzug in das Halbfinale zu hindern, stehen gut. Schließlich muss der FC Bayern ohne das Star-Quartett Arjen Robben, Franck Ribéry, David Alaba und Bastian Schweinsteiger in der mit 30 210 Zuschauern ausverkauften BayArena antreten. Die Werkself kann dagegen mit großem Selbstvertrauen in das Topspiel gehen: Zuletzt gewannen die Bayer-Profis fünf Bundesliga-Begegnungen hintereinander und blieben dabei ohne Gegentor.

Am Ostersamstag meisterten die Leverkusener die Generalprobe für den Pokal mit einem 4:0 gegen den Hamburger SV. Dabei schonte Bayer-Trainer Roger Schmitt sogar Stammspieler wie Hakan Calhanoglu, Heung-Min Son und Emir Spahic. Ob sie in die Startelf zurückkehren, ließ der Chefcoach noch offen.

Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld will die seit sieben Spielen unbesiegten Gladbacher, die zum elften Male ins DFB-Pokalhalbfinale einziehen könnten, ausschalten. Verzichten muss der Bundesligist auf Abwehrchef Martin Stranzl. Der Österreicher laboriert an einem Ödem im Kniegelenk und muss pausieren.

SOCIAL BOOKMARKS