Polizei durchsucht Bordell nach Rocker-Schlägerei

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Spezialkräfte der Polizei haben am Donnerstagabend ein Bordell in Leverkusen sowie mehrere Wohnungen von Mitgliedern der Rockergruppe «Bandidos» durchsucht. Zwei Männer stünden im Verdacht, an einem versuchten Tötungsdelikt vor knapp drei Wochen in Mönchengladbach beteiligt gewesen zu sein, teilte die Polizei mit. Damals hatten sich «Bandidos» vor einer Diskothek eine Schlägerei mit Mitgliedern der verfeindeten «Hells Angels» geliefert. Einer der Beteiligten wurde dabei lebensgefährlich mit Stichen verletzt. Eine der durchsuchten Wohnungen befand sich in Leverkusen, die zwei anderen in Köln und Duisburg, hieß es von der Polizei.

SOCIAL BOOKMARKS