Polizei hebt bei Drogenhändler Waffenlager aus

Delbrück (dpa/lnw) - Polizisten haben bei einem mutmaßlichen Drogenhändler im ostwestfälischen Delbrück ein Waffenlager ausgehoben. «Die Beamten stellten scharfe Waffen, Munition und über 1,5 Kilogramm Drogen sicher», berichtete ein Sprecher am Montag in Paderborn. «Völlig ungesichert bewahrte der Tatverdächtige scharfe Pistolen, Revolver, Jagdgewehre, Kleinkaliberwaffen sowie Luftdruckwaffen und (...) Munition im Haus auf. Gefunden wurden zudem eine Handgranate und eine Armbrust.» Der 39-Jährige hatte keinen Waffenschein. Die Polizei war ihm bei Ermittlungen zu anderen Dealern auf die Spur gekommen. Dort soll der Mann Großkunde für Amphetamine und Cannabis gewesen sein. Die Ware soll er dann weiterverkauft haben. Der 39-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Mitteilung mit Bild der Waffen

SOCIAL BOOKMARKS