Polizei nimmt Eichhörnchen bei Blitzmarathon fest

Enger (dpa/lnw) - Ein kleines Eichhörnchen hat den Blitzmarathon der Polizei in Enger (Kreis Herford) kurzzeitig sabotiert. «Das Eichhörnchen lief auf der Straße herum und krabbelte an den Kollegen hoch», beschrieb der Wachleiter von Enger, Joachim Thater-Klas, am Mittwoch den ungewöhnlichen Besuch vom Vortag. «Eine Anwohnerin brachte dann einen alten Hamsterkäfig vorbei.» Um Gefahr für Leib und Leben abzuwenden sei das anhängliche Tier vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Nach anderthalb Stunden wurde es wieder auf freien Fuß gesetzt, «und zack! war es weg». Zuerst hatte das «Westfalen Blatt» darüber berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS