Polizei schließt nach Feuer in Ex-Flüchtlingsheim Brandstiftung aus

Essen (dpa/lnw) - Nach dem Feuer in einer ehemaligen Flüchtlingsunterkunft in Essen schließt die Polizei einen fremdenfeindlichen Hintergrund nahezu aus. Die Ermittler hätten keine Anhaltspunkte für Brandstiftung gefunden. «Es ist vielmehr möglich, dass Obdachlose den Brand verursacht haben», sagte ein Sprecher am Mittwoch. In dem Gebäude werden seit Jahren keine Asylbewerber mehr untergebracht, auch sei es sehr heruntergekommen. Am Dienstagabend waren im ersten Stock Teile der Deckenverkleidung in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte das Feuer jedoch schnell löschen können. Verletzt wurde niemand.

SOCIAL BOOKMARKS