Polizei schnappt Erpresser: Geldübergabe nach Bombendrohung

Münster (dpa/lnw) - Nach einer Bombendrohung und anschließender Geldübergabe Ende Februar hat die Polizei sechs Wochen später den 29-jährigen Täter festgenommen. Das teilten die Ermittler am Freitag in Münster mit. Der Mann hatte eine Bank in Altenberge in der Nähe von Münster angerufen und mit einer deponierten Bombe gedroht. Ohne die Polizei einzuschalten, übergaben Bankangestellte in der Nähe der Filiale mehrere 1000 Euro. Ermittlungen brachten die Polizei auf den Mann aus Münster. In seiner Wohnung fanden die Beamten einen großen Teil der Beute. Er gestand die Tat und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Mitteilung vom 14.3.

Mitteilung vom 28.2.

SOCIAL BOOKMARKS