Polizei stoppt Betrunkenen mit Warnschüssen

Krefeld (dpa/lnw) - Mit Warnschüssen hat die Polizei in Krefeld einen 26 Jahre alten Mann gestoppt, der mit einer Schreckschusspistole auf die Beamten geschossen hatte. Die Polizei war am Mittwochmorgen von einer Zeugin alarmiert worden. Als die Beamten eintrafen, habe der 26-Jährige sofort in ihre Richtung geschossen. Die Polizisten suchten Deckung und forderten den Mann auf, die Pistole abzulegen. Das tat er aber erst, nachdem die Polizisten selbst zur Waffen gegriffen hatten. Bei der anschließenden Festnahme wurden ein Polizist und der 26-Jährige leicht verletzt. Der Mann habe einen verwirrten Eindruck gemacht und sei betrunken gewesen. Seine mit Platzpatronen geladene Schreckschusspistole habe einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich gesehen, heißt es im Polizeibericht.

Pressemitteilung Polize Krefeld

SOCIAL BOOKMARKS