Polizei stoppt Mann nach Unfallserie

Bonn/Siegburg (dpa/lnw) - Ein 27-Jähriger hat möglicherweise unter Drogen mehrere Unfälle in der Region Bonn verursacht, bevor Polizisten ihn stoppten und festnahmen. Bei einem Auffahrunfall in Bonn habe er am Sonntagabend offenbar einen Reifen verloren und sei anschließend über die Autobahn 59 Richtung Siegburg geflüchtet, teilte die Polizei mit. Auf einer Landstraße zwischen Troisdorf und Siegburg stieß sein Wagen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Kurz darauf verursachte der Mann einen weiteren Unfall, bevor Polizisten ihn anhielten und gegen seinen Widerstand festnahmen.

Im Auto seien «nicht unerhebliche Mengen» an Drogen gefunden worden. Eine Blutprobe solle nun klären, ob der Mann davon vor seiner Unfallfahrt auch etwas eingenommen hatte.

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS