Polizisten bei Disko-Schlägerei verletzt

Langenfeld (dpa/lnw) - Bei einer Schlägerei vor einer Diskothek in Langenfeld (Kreis Mettmann) sind vier Polizisten leicht verletzt worden. Die Polizei musste in der Nacht zum Sonntag auch Diensthunde und Pfefferspray einsetzen, um die Situation in den Griff zu bekommen. Drei Männer wurden festgenommen. Gegen sie erstattete die Polizei Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Die Tumulte hatten begonnen, als Türsteher der Diskothek etwa zehn Männern den Zutritt zu dem Lokal verweigerten. Die Gruppe habe danach versucht, sich gewaltsam Zugang zu verschaffen, berichtete die Polizei am Sonntag. Als die ersten Beamten eintrafen, habe ein 31-jähriger Mann aus Langenfeld mit den Fäusten auf die Polizisten eingeschlagen. Zwei seiner Begleiter hätten anschließend versucht, mit Gewalt die Festnahme des 31-Jährigen zu verhindern.

SOCIAL BOOKMARKS