Postbank-Beschäftigte protestieren gegen Kürzungen

Bonn/Köln (dpa/lnw) - Rund 900 Beschäftigte der Postbank haben am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen gegen drohende Kürzungen bei Gehältern und Urlaub protestiert. An einer Kundgebung vor der Bonner Zentrale nahmen nach Angaben der Gewerkschaft Verdi rund 250 Mitarbeiter teil, vor der Dortmunder Niederlassung demonstrierten 300 Menschen. Überdies seien 350 Beschäftigte der Kölner Kreditabwicklung in einen dreistündigen Warnstreik getreten. Bundesweit hätten sich rund 4400 Postbank-Mitarbeiter an Protestaktionen beteiligt. Hintergrund sei die Absicht der Deutschen Bank, Bereiche der Postbank zu schlechteren Bedingungen in neue Gesellschaften auszugliedern.

SOCIAL BOOKMARKS