Postbank nimmt für Risikoabbau Gewinnrückgang in Kauf

Bonn (dpa) - Die Deutsche Bank-Tochter Postbank nimmt 2013 für den schnellen Abbau ihrer Risiken einen spürbaren Gewinnrückgang in Kauf. Riskante Papiere würden auch mit Veräußerungsverlusten verkauft, teilte die Bank am Dienstag bei ihrer Jahresbilanz in Bonn mit. Hinzu kämen die aktuell niedrigen Zinsen und das schwierige Umfeld. Insgesamt werde die Postbank im laufenden Jahr unter anderem «durch Sondereffekte aus dem beschleunigten Risikoabbau» ihr Vorsteuer-Ergebnis von 2012 von 386 Millionen Euro nicht wieder erreichen. Der Konzerngewinn lag 2012 bei 279 Millionen Euro - deutlich mehr als 2011 (111 Millionen Euro).

Bericht 2012

SOCIAL BOOKMARKS