Projekt erprobt Beratung pflegender Beschäftigter

Düsseldorf (dpa/lnw) - Wenn Angehörige zum Pflegefall werden, hat die Familie plötzlich eine Fülle existenzieller Probleme zu lösen. Das belastet vor allem berufstätige Angehörige. Daher appellierte Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) am Dienstag an alle Unternehmen, ihren Beschäftigten professionelle Unterstützung anzubieten. Ein Modellprojekt finanziert das Ministerium in Mönchengladbach. Dort hat eine Sozialholding der Stadt vor einem Jahr ein Netzwerk gegründet, das schon über 11 000 Beschäftigte in 30 Partnerunternehmen der Region berät. Das zunächst bis Juli 2015 geförderte Projekt soll Erfahrungen für den Aufbau einer landesweiten Struktur liefern.

SOCIAL BOOKMARKS