Protest zum «Tag der Pflege» mit Trillerpfeife und Trommel

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Trillerpfeifen und Trommeln haben mehrere tausend Demonstranten am Montag vor dem Landtag in Düsseldorf mehr Zuschüsse für die Ausbildung in der Altenpflege gefordert. «Wir werden immer vertröstet», beklagte Thomas Kutschke, NRW-Vorsitzender des Verbands Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe, bei der Kundgebung zum «Tag der Pflege». Bislang gebe es keine kostendeckende Finanzierung der Schulen. Bei dem ohrenbetäubenden Protest stemmten die Demonstranten - vor allem Schülerinnen von Altenpflegeschulen - Transparente in die Luft. Darauf standen Sprüche wie «Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Bildung klaut» oder «Pflege stirbt, wer pflegt Dich?». Die Organisatoren zählten zwischen 4000 und 5000 Teilnehmer. Die Polizei kam auf mehr als 2500.

Landesverband BLGS

SOCIAL BOOKMARKS