Prozess im Düsseldorfer Rotlichtskandal startet am 1. Juli

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Düsseldorfer Rotlichtskandal soll vom 1. Juli an in einem umfangreichen Strafprozess aufgerollt werden. Laut Anklage wurden in Düsseldorfer Bordellen reihenweise die Kreditkarten von Freiern geplündert, nachdem ihnen heimlich K.o.-Tropfen, Kokain oder Medikamente verabreicht worden waren. Das Düsseldorfer Landgericht ließ nach Angaben vom Freitag die Anklage gegen sieben Beschuldigte zu. Sie wirft ihnen in wechselnder Beteiligung Betrug, schwere Körperverletzung, Vergiftung, räuberische Erpressung und Raub vor.

SOCIAL BOOKMARKS