Prügel nach Roter Karte: Schiedsrichter verletzt

Hemer (dpa/lnw) - Nach einer roten Karte hat ein wütender Fußballspieler im Sauerland den Schiedsrichter krankenhausreif geprügelt. Der 18-Jährige aus Iserlohn war im Auswärtsspiel seines Vereins aus dem Stadtteil Letmathe gegen Hemer (Märkischer Kreis) am Samstagabend wegen Meckerns vom Platz gestellt worden. In Rage geraten holte er aus und schlug zu. Der 21-jährige Schiedsrichter wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen den Spieler wird wegen Körperverletzung ermittelt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS