Putin-Kritik bei Russischen Filmtagen in Münster

Münster (dpa/lnw) - Anlässlich der Präsidentschaftswahlen in Russland beschäftigen sich die Russischen Filmtage in Münster mit den Realitäten im Land und der vielfältigen Kritik an Premier Putin. Vom 9. März an zeigen die Filmwerkstatt Münster und die Gesellschaft zur Förderung deutsch-russischer Beziehungen sechs Filme. Alle beleuchten die aktuelle Situation in Russland in verschiedenen Facetten. Zum Start besuche Regisseur Victor Ginsburg das Schloßtheater, um bei der Vorführung seiner satirischen Romanverfilmung «Generation P» dabei zu sein, berichtete ein Sprecher der Filmwerkstatt am Dienstag. Die Russischen Filmtage finden seit 2009 jährlich statt. Die vierte Auflage endet am 25. März.

Russische Filmtage

SOCIAL BOOKMARKS