Quad-Fahrer stirbt nach Unfall im Krankenhaus

Köln (dpa/lnw) - Ein 27 Jahre alter Quad-Fahrer ist nach einem Verkehrsunfall in Köln im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann war mit seinem Gefährt bei einem Überholmanöver mit hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Er streifte einen Baum und blieb schließlich auf der Fahrbahn liegen. Mit schweren Verletzungen kam er am Freitag ins Krankenhaus. Quads sind Motorrädern ähnlich, haben aber ein Fahrgestell mit vier Rädern.

Pressemitteilung der Polizei zum Tod des Mannes

Pressemitteilung zum urspünglichen Unfall

SOCIAL BOOKMARKS