RAG-Stiftung und Eon kaufen Essener Colosseum Theater
DPA
Der Schriftzug "Colosseum Theater" prangt am Gebäude in Essen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild
DPA

Essen (dpa/lnw) - Das Essener Colosseum Theater kommt in neue Hände. Die RAG-Stiftung und der Energiekonzern Eon haben das historische Gebäude in der Essener Innenstadt dem Musicalproduzenten Stage Entertainment abgekauft, wie sie am Montag mitteilten. Sie wollen die denkmalgeschützte ehemalige Werkshalle von Krupp zu einem «Zentrum für Innovation» entwickeln. Stage zieht sich aus dem Ruhrgebiet zurück. Auch das Musical-Theater Metronom in Oberhausen wird geschlossen. Die Aufführungen hätten kein hinreichend großes Publikum für ein dauerhaft profitables Geschäft gefunden, hatte Stage erklärt.

Zum Kaufpreis für das Colosseum Theater machten die Beteiligten keine Angaben. Die RAG-Stiftung, die für die Folgekosten des Bergbaus aufkommen muss, erklärte: Der Kauf gehöre zur Anlagestrategie, in profitable Immobilienwerte zu investieren. Eon sieht nach eigenen Angaben gute Renditemöglichkeiten, um Vermögen für Pensionsverpflichtungen aufzubauen. In dem Theater mit bis zu 1500 Plätzen wurden bisher Konzerte und Shows aufgeführt. Das Theater geht zum 1. Juli an die Stiftung und Eon über.

SOCIAL BOOKMARKS