RND: Juso-Landeschefin Rosenthal will auch in den Bundestag

Düsseldorf/Berlin (dpa) - Die nordrhein-westfälische Juso-Vorsitzende Jessica Rosenthal strebt nach einem Medienbericht nicht nur den Bundesvorsitz der SPD-Jugendorganisation, sondern auch ein Bundestagsmandat an. Die SPD müsse sich bei der kommenden Bundestagswahl für die junge Zielgruppe auch personell gut aufstellen, sagte die 27-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Freitag). «Mein Anspruch ist es natürlich, mit gutem Beispiel voranzugehen, daher kann ich mir prinzipiell eine Kandidatur bei der nächsten Bundestagswahl vorstellen.» Dies werde in den nächsten Monaten in der Bonner SPD geklärt.

Zuvor hatte die Bonner Realschullehrerin angekündigt, für den Juso-Bundesvorsitz anzutreten. «Ich werde beim Bundeskongress im November kandidieren», hatte sie dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» gesagt. Der jetzige Juso-Chef und SPD-Vize Kevin Kühnert hatte Anfang der Woche angekündigt, das Amt des Juso-Vorsitzenden im Herbst niederzulegen und im Berliner Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg für den Bundestag zu kandidieren. Rosenthal ist seit 2018 Vorsitzende der NRW-Jusos. Sie sagte dem «Spiegel», für sie wäre es eine «große Ehre, wenn ich Kevins Arbeit fortsetzen darf».

SOCIAL BOOKMARKS