Radfahrer bei Meschede von Baum erschlagen

Eslohe (dpa/lnw) - Ein Radfahrer ist in Eslohe im Hochsauerlandkreis von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Es sei fast windstill gewesen und habe auch nicht gewittert, als das Unglück geschah, sagte ein Polizeisprecher. Der 66 Jahre alte Mann, der einen Helm trug, fuhr am Dienstag auf einem Radweg Richtung Meschede, als der fünf Meter entfernte, 20 Zentimeter dicke Baum in Bodennähe umknickte und ihn am Kopf traf. Die Polizei zieht einen Baumsachverständigen hinzu. Der erste Eindruck ist aber, dass der Baum morsch war.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS