Radfahrerin kommt nach Sturz in Xanten ums Leben
DPA
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
DPA

Xanten (dpa/lnw) - Die bei einem Fahrradunfall in Xanten lebensgefährlich verletzte 62-Jährige ist am Donnerstagabend im Krankenhaus verstorben. Sie war auf einem Radweg schwer gestürzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe die Frau einen medizinischen Notfall erlitten, sagte eine Sprecherin. Sie war am Unfallort nicht mehr ansprechbar.

Die 62-Jährige war am Donnerstag zu Fall gekommen und trug keinen Helm. Hinweise auf weitere beteiligte Verkehrsteilnehmer gebe es derzeit nicht, so die Sprecherin. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Das Fahrrad der Frau wurde sichergestellt.

SOCIAL BOOKMARKS