Randale in überfüllten Asylbewerberheimen hält Polizei auf Trab

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der starke Anstieg der Flüchtlingszahlen in den Asylbewerberunterkünften hat auch der nordrhein-westfälischen Polizei im vergangenen Jahr deutlich mehr Arbeit beschert. Im zweiten Halbjahr 2012 verzeichneten sie in den Aufnahmeeinrichtungen des Landes 138 Einsätze. Das sind 60 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Das geht aus einer am Montag in Düsseldorf veröffentlichten Antwort von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) auf eine Anfrage aus der CDU-Landtagsfraktion hervor. Allerdings sei die Belegungsquote in den Einrichtungen auch um etwa 70 Prozent höher gewesen, betonte Jäger.

Antwort des Innenministers

SOCIAL BOOKMARKS