Raubopfer 500 Meter am Auto mitgeschleift

Mettmann (dpa/lnw) - Zwei brutale Räuber haben am Dienstagabend einen 23-jährigen Mann an einem Auto hängend durch die Mettmanner Innenstadt geschleift. Wie die Mettmanner Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann zuvor Geld abgehoben und war einige Meter mit seinem Pkw gefahren. Als er ausstieg, stoppte ein schwarzer Wagen. Der Fahrer stieg aus, griff den 23-Jährigen an und raubte ihm das Geld. Das Opfer beugte sich durch das geöffnete Beifahrerfenster, um sein Geld zurückzuholen. Da gab der Fahrer Gas, und der Mann wurde im Fenster hängend mitgeschleift. Dann stoppte das Auto und der Beifahrer schlug mit einem Baseballschläger auf den Mann ein. Trotz der lebensgefährlichen Fahrt und der mehrfachen Angriffe wurde er nur leicht verletzt.

Digitale Polizei-Pressemappe

SOCIAL BOOKMARKS