Raubüberfall mit Maschinenpistole war vorgetäuscht

Wuppertal (dpa/lnw) - Der Raubüberfall von schwer bewaffneten Gangstern auf einen Bäckerei-Lieferwagen am frühen Sonntagmorgen in Wuppertal war vorgetäuscht. Dies habe der 46-jährige Fahrer des Lieferwagens gestanden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Er sei in Geldnot gewesen. Ein Teil des unterschlagenen Geldes sei in seiner Wohnung entdeckt worden. Gegen den polizeibekannten Mann werde nun wegen Vortäuschens einer Straftat und Unterschlagung ermittelt.

SOCIAL BOOKMARKS